Startseite > Kirchentag2009 > Untersuchung zum Feierabendmahl auf dem Kirchentag in Bremen

Untersuchung zum Feierabendmahl auf dem Kirchentag in Bremen

21.05.2009

Banner_DEKT

von Urszula Hecht und Elisabeth Budig

1. Forschungsfrage

Die von uns durchgeführte Feldforschung zum 32. Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) in Bremen beschäftigt sich mit dem Feierabendmahl. Dieses wird seit 30 Jahren auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentagen gefeiert. Die Feierabendmahle und ihre besondere Form sind bis heute umstritten. Die Besonderheit drückt sich in der abweichenden Liturgie zur „normalen“ Abendmahlliturgie in der Evangelischen Kirche aus.

Die Frage, wie evangelische Gemeinschaften und die unterschiedlichen evangelischen Kirchen zum Feierabendmahl stehen, und welche Meinungen darüber existieren, sollen Thema der Feldforschung sein.

Die Forschungsfrage wird sein:

Warum feiern einige Gemeinden das Feierabendmahl im Rahmen des DEKT, andere Gemeinden aber nicht?


Unser Interesse liegt darin zu erfahren, welches Verständnis die befragten Gemeinden zum Feierabendmahl haben. Welches sind die Gründe für eine Teilnahme? Welches sind die Gründe eine Teilnahme oder ein Ausrichten des Feierabendmahls abzulehnen?

In den von uns durchgeführten Interviews sollen u.a. folgende Fragen gestellt werden:

  • Warum wird im Rahmen des Kirchentages ein Feierabendmahl in ihrer Gemeinde gefeiert?

  • Warum wird im Rahmen des Kirchentages kein Feierabendmahl in ihrer Gemeinde gefeiert?

  • Hat das Feierabendmahl einen sakramentalen Charakter?

  • Welche Merkmale müssen erfüllt sein, damit von einem Feierabendmahl die Rede ist?

  • War die Entscheidung für ein Feierabendmahl eindeutig oder gab es Meinungsverschiedenheiten in der Gemeinde?

  • Wie waren die Meinungen in Hinblick auf die Umsetzung und Durchführung des Feierabendmahls?

  • Welche Probleme ergeben sich bei der Feier eines Feierabendmahls?

  • Welche Möglichkeiten eröffnet die Feier eines Feierabendmahls?

  • Ist es das erste Feierabendmahl, welches Sie feiern?

  • Haben Sie schon in der Vergangenheit an einem Feierabendmahl teilgenommen? Beschreiben Sie uns bitte Ihre Eindrücke und Erfahrungen die Sie bei einem Feierabendmahl, heute oder in der Vergangenheit; gemacht haben?

Dies ist unser Fragenkatalog, aus dem wir, von Interviewpartnern abhängig, Fragen auswählen werden.

2. Methodenwahl

Zur Durchführung dieser Feldforschung haben wir uns für die qualitative Feldforschung entschieden. Wir möchten mit Theologen oder theologischem Personal schon im Vorfeld des DEKT sprechen. Wir möchten fokussierte Interviews über den Standpunkt der jeweiligen Gemeinde zum Thema „Feierabendmahl“ durchführen.

In Vorbereitung auf die Interviews haben wir im Organisationsbüro des DEKT nachgefragt, welche Gemeinden ein Feierabendmahlgottesdienst ausrichten und welche nicht. Aufgrund dieser Informationen haben wir zwei Gemeinden ausgewählt. Da es in dieser Feldforschung um ein qualitatives Stimmungsbild geht und nicht um eine repräsentative Umfrage, halten wir den geringen Umfang der Interviews für gerechtfertigt.

Wir werden mit zwei Pastoren aus zwei unterschiedlichen Bremer Gemeinden fokussierte Interviews vor dem DEKT durchführen. Mit einem Pastor, der ein Feierabendmahl in seiner Gemeinde feiert, werden wir in unmittelbarem Anschluss an ein Feierabendmahl ein weiteres Interview durchführen.

Eine zusätzliche Variante wäre, einen Teilnehmer des Feierabendmahls zu befragen. Mit dieser Person würden wir dann ein Experteninterview durchführen. Diese Entscheidung werden wir allerdings ad hoc fällen.

Eine weitere Methode wird die Teilnehmende Beobachtung sein. Wir werden ein Feierabendmahl besuchen. Wir möchten ein Stimmungsbild auffangen. Wir möchten beobachten, wie dieser Abend gestaltet wird und sehen, ob die Menschen sich angesprochen fühlen. Wir wollen außerdem beobachten, ob die Teilnehmer der besondere Charakter des Feierabendmahls schätzen. Ein besonderes Augenmerk kann unter anderem darin liegen, zu beobachten, inwiefern die theologischen Ansätze, die im Interview aufkommen, in der praktischen Umsetzung des Feierabendmahls vorhanden sind.

Unsere Interviews werden von beiden Gruppenmitgliedern (Urszula Hecht und Elisabeth Budig) durchgeführt.

Die Interviews werden protokolliert und mit einem Kassettenrecorder auf einer Tonbandkassette aufgenommen. Zu der Veranstaltung werden wir ein „Feldtagebuch“ führen.

3. Untersuchungsgegenstand

Unser Untersuchungsgegenstand ist das Feierabendmahl auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT).

Aus der großen Zahl an Feierabendmahlsgottesdiensten werden wir an dem Feierabendmahl in der Heilig-Geist-Kirche in Bremen-Vahr teilnehmen. Zeitgleich finden in vielen anderen Gemeinden ebenfalls Feierabendmahlsgottesdienste im Rahmen des DEKT statt.

Im Vorfeld des Kirchentags werden wir ein Interview mit Herrn Ingo Vespermann durchführen, der als Vikar der Gemeinde am Freitag diesen Feierabendmahlgottesdienst in Bremen-Vahr in Rahmen des DEKT leitet.

Ebenso hoffen wir ein Interview mit Pastor Olaf Latzel von der St. Martini-Gemeinde/ Bremen führen zu können. Die St. Martini-Gemeinde führt kein Feierabendmahl durch, ist aber mit musikalischen Beträgen am Kirchentag vertreten.

Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: