Startseite > Kirchentag2009 > Mensch, wo bist Du?

Mensch, wo bist Du?

Banner2

von Kerstin Radde-Antweiler

Auf Bremer Seite wird dieses Sommersemester das Seminar Mensch, wo bist du? Religionswissenschaftliche Perspektiven auf das Event „Deutscher ev. Kirchentag“ angeboten.

fireshot-capture-6-deutscher-evangelischer-kirchentag_-home-www_kirchentag_de

Der Evangelische Kirchentag besteht in dieser Form seit 1949 und wird alle zwei Jahre in deutschen Großstädten organisiert. Er kann mit durchschnittlich 100 000 Teilnehmern zu Recht als religiöse Großveranstaltung charakterisiert werden. Vom 20. bis zum 24. Mai 2009 findet erstmals der Kirchentag unter dem Motto „Mensch, wo bist Du?“ (Gen 3,9) in Bremen statt.

fireshot-capture-7-kirchentag-bremen-willkommen-www_bremer-kirchentag_net

Ziel des Seminars ist eine religionswissenschaftliche Analyse dieses religiösen Events. Zu diesem Zweck sollen die unterschiedlichen Diskursebenen (Kirchentagsveranstalter, teilnehmende Institutionen wie u.a. auch die Bremer Religionswissenschaft, einzelne Gemeinden, der einzelne Besucher uvm.) untersucht werden. So werden neben der Aufbereitung der Geschichte des Deutschen Evangelischen Kirchentages die von den Herausgebern für die Gemeinden zur Verfügung gestellten Vorbereitungstexte sowie Pressetexte analysiert. In der Zeit des Kirchentages sollen in unterschiedlichen Konstellationen kleinere Forschungsszenarien in Form von teilnehmender Beobachtung, Interviews o. ä. durchgeführt werden.

Aber was hat das alles mit Web 2.0 zu tun?


Neben der Einbeziehung von Web-Applikationen (Kirchentag-Blogs, Foren, Homepages usw.) soll der Blog v.a. als Wissenschaftsblog genutzt werden. So sollen die Feldforschungserfahrungen und -Beobachtungen, Interviewausschnitte  sowie die eigenen Forschungsergebnisse in Form von auditiven, visuellen und textlichen Berichten als Essays oder Podcasts auf diesem Blog veröffentlicht werden. Die in Gruppen durchgeführte Feldfoschung sowie deren veröffentlichten Ergebnisse stellen die Leistungsnachweise dar.

Die Veranstaltung stellt den zweiten Teil des Moduls 5 „Europäische Religionsgeschichte“ im BA-Studiengang Religionswissenschaft/Religionspädagogik. Das Seminar ist aber auch für Studierende des Magister- und Diplomstudiengangs Religionswissenschaft konzipiert. Darüber hinaus sind natürlich auch jederzeit Heidelberger Studierende willkommen, die eine kleine Feldforschung im „Hohen Norden“ planen.

Voraussetzung für den Besuch dieses Seminars ist neben der üblichen Bereitschaft zur Vor- und Nachbereitung der Sitzungen in Form von Referaten, Essays o.ä., v.a. der Besuch des Kirchentages vom 20. – 24.05.2009.

Literaturhinweise, Seminarplan inkl. Referatsthemen finden sich an entsprechender Stelle auf der E-Learning-Plattform StudIP. Eine Online-Anmeldung ist erforderlich.


Das Seminar beginnt am 07. April 2009 und findet jeweils Dienstags von 13 bis 15 Uhr im SFG 1040 Raum statt.

  1. 04.04.2009 um 6:30

    Eine Verständnisfrage: werden die Ergebnisse dann hier auf „Webreligion“ erscheinen oder ist mit „dieser Blog“ ein Blog gemeint, der dann neu eingerichtet wird?

    • 04.04.2009 um 7:38

      Gute Morgen:)

      Ja, mit „dieser Blog“ ist tatsächlich dieser Webreligion-Blog gemeint. Wir haben zur besseren Übersicht unterschiedliche Kategorien angelegt. So findet man das Seminar zur Medienethnologie unter der Kategorie „Medienethnologie“ und Beiträge des Seminars „Kirchentag“ unter der Kategorie „Kirchentag2009“.

      LG
      Kerstin Radde-Antweiler

  2. 16.04.2009 um 11:56

    rated site this webreligion.wordpress.com brill to see you have what I am actually looking for here and this this post is exactly what I am interested in. I shall be pleased to become a regular visitor :)

  1. 20.05.2009 um 12:19
  2. 21.05.2009 um 18:53
  3. 26.07.2009 um 10:11
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: